Unterführung Beegerstraße

Minderung CO2-Emission durch Radwegeunterführung Beegerstraße (IP 4e)
Mit Schaffung des Hofauparkes, parallel zur Göltzsch und oberhalb der Beegerstraße gelegen, wurde eine vielseitige Freizeiteinrichtung geschaffen, welche von der Bevölkerung großen Zuspruch erfährt. Auf Grund dessen ist geplant, die Parkanlage über die Beegerstraße auf einembrachliegenden ehemaligen Betriebsgelände zu erweitern. In diesem Zusammenhang soll u. a. auch der bereits existierende Radweg vom Hofaupark über die Beegerstraße in den neuen Parkbereich und weiter bis zum Flurweg geführt werden. Zur Querung der Beegerstraße für Fußgänger und Radfahrer ist eine Überquerungsanlage als Über- oder Unterführung erforderlich.
Die Beegerstraße (Kreisstraße) selbst wird in diesem Teilabschnitt durch ein Brückenbauwerk getragen, für das ein Ersatzneubau geplant ist. Zur Kombination dieser beiden Einzelmaßnahmen ist geplant, die Radwegquerung als Unterführung in das Brückenbauwerk zu integrieren, um somit auch die höchste Verkehrssicherheit zu erreichen. Gleichzeitig sollen die künftigen Neigungswinkel der Wegeführung so bestimmt werden, die der Nutzung mobilitätseingeschränkter Menschen Rechnung tragen (s. energetisches Quartierskonzept Ziff 4.5.3).
Für die Einzelmaßnahme Radwegeunterführung kann bei nicht vorhandener Vorplanung von einem geschätzten Energieeinsparpotential von ca. 0,4 t/a ausgegangen werden,Der Ausbau des Radwegesystems wird als Einzelprojekt in Ziff. 4.1.11 beschrieben.
Die Lage der Einzelmaßnahme ist im Plan Nr. 7.4 mit Nr. 8 gekennzeichnet.

Projekttitel
Minderung verkehrsbedingte CO2 - Emissionen – Bau der Radwegunterführung Beegerstraße (Maßn. Nr. 8)

Träger der Maßnahme
Stadt Auerbach/Vogtl.

Eingebundene Akteure,
Verbindlichkeit der Mitwirkung
Stadt, Vereine

Geplante Projektdauer
04/2016 - 11/2016

Ziele des Projektes
• verkehrliche Maßnahme zur signifikanten Reduzierung von CO2- Emission

Projektbeschreibung
Lückenschließung innerstädtisches Radwegenetz mit naturnaher Einbindung, Entflechtung Kreuzungssituation mittels Brückenunterführung

Vorbereitungs- und Planungsstand der Maßnahme
Projektidee

Aussagen zur Fortführung der Maßnahme nach dem Ende der Förderung
Fortführung/Vernetzung/Unterhaltung Radwegenetz im Stadtquartier

Abgrenzung zu einer bestehenden Fachförderung
Konkretisierung und Prüfung im Rahmen weiterer Projektvorbereitung u. a. RL Klima 2014

Jahr Insgesamt Eigenanteil Stadt EFRE
2015      
2016 230.000 66.000 184.000
2017      
2018      
2019      
2020      
2021      
Summe 230.000 66.000 184.000